Wie werden Filme denn nun angelegt?

Alle Fehler in der Objektübersicht gehören hier her
halcyon
Beiträge: 92
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von halcyon »

Ich bin gerade an einigen Filmen und Serien und mir fielen beim Anlegen und Testen wieder ein paar Sachen auf :D

Fehler:
Genre >>> Biograpfie (klingt nach Krapfen, klingt nach Essen, yumm :D )
Genre >>> Fantasie >>> wäre Fantasy da nicht etwas angebrachter... Ich lese die deutsche Bezeichnung hier doch eher selten bis gar nicht im Bereich Film und TV
Genre >>> Martial-Arts ... Der Bindestrich kommt mir hier etwas komisch vor
Genre >>> Sifi >>> *hust* Sci-Fi bitte...


----------------------


Dann betätige ich mich jetzt mal ein wenig als Erbsenzähler... :oops:

GTIN-12: zehnstellige alphanumerische Nummer
GTIN-8: 8stellige Nummer
GTIN-13: 13stellige Nummer

Abgesehen davon, dass zwischen die Zahlen und "stellige" bei den letzten beiden ein "-" gehört, fände ich es ein bisschen hübscher, wenn es dann auch "10-stellige" heißt :? Kontinuität und so :mrgreen:

Kontinuitätsprobleme auch bei der Story:

Vorgänger: Die "Geschichte" davor
Parallel: Die "Story" parallel
Nachfolger: Die "Story" danach

Die beiden Sachen sind wie gesagt nur Erbsenzählerei und abgesehen von den fehlenden Bindestrichen keine Fehler. Aber da ich die Kategorien, in denen ich derzeit unterwegs bin auch in der Hinsicht auf den Kopf stelle, wollte ich es einfach anmerken :) Kein Stress.


------------------------


Dann geht es um die folgenden Bezeichnungen...

Hersteller-Land

Made in

Also ich hab wirklich lange überlegt, was ich da nun angebe und hab erstmal die Finger von gelassen... Auf was bezieht sich welches? Ist mit Herstellerland das Produktionsland gemeint? Und mit Made in, in welchem Land die DVDs gepresst wurden? Finde ich persönlich etwas uneindeutig, was damit nun tatsächlich gemeint ist :?

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 1287
Registriert: Di 27. Okt 2015, 11:06

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von Michael »

Also ich habe das jetzt ausgebessert.

Was Deine Frage angeht, die fällt unter die Kategorie "Wie soll ich es in aller Kürze noch genauer ausdrücken?".
halcyon hat geschrieben:Hersteller-Land

Made in

Also ich hab wirklich lange überlegt, was ich da nun angebe und hab erstmal die Finger von gelassen... Auf was bezieht sich welches? Ist mit Herstellerland das Produktionsland gemeint? Und mit Made in, in welchem Land die DVDs gepresst wurden? Finde ich persönlich etwas uneindeutig, was damit nun tatsächlich gemeint ist :?
Made in: In welchem Land wurde das Objekt hergestellt? Z.B. 'made in China'
Hersteller-Land: Aus welchem Land stammt der Hersteller?

Bei Dir als Buchsammler (hier ein Beispiel) wäre das Hersteller-Land bei z.B. Deutschland. Denn es war die deutsche Niederlassung, die dieses Buch in Auftrag gab, es "herstellt". Die Druckerei die es gemacht hat (daher kommt "Made in") sitzt aber in der Slowakei.
Es gibt eine rechtlich verbindliche Bezeichnung für den Ort, an dem es produziert wird, "Made in".
Aber es gibt keine offizielle Bezeichnung für den Ort, an dem der Hersteller sitzt. Da der Hersteller aber nicht zwingend das ausführende Unternehmen ist, aber eben der Hersteller habe ich "Hersteller-Land gewählt.

halcyon
Beiträge: 92
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von halcyon »

Okay, wie gesagt, muss man nur wissen. War etwas irritierend, da ich zunächst nicht wusste, ob es sich auf das Objekt oder den Inhalt, eben den Film, bezieht. Aber jetzt ist ja alles klar :D

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 1287
Registriert: Di 27. Okt 2015, 11:06

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von Michael »

Hast Du eine Idee, wie man es besser erklären kann?

halcyon
Beiträge: 92
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von halcyon »

Puh, gute Frage. Ich hab die nächsten Tage wieder etwas mehr Zeit und werde mir ein paar Gedanken dazu machen.

halcyon
Beiträge: 92
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von halcyon »

Hat es eigentlich eine Bewandnis, dass das Feld "Zustand" in der Kategorie Film ausgegraut ist? Bringt mich gewiss nicht um, würde mich nur interessieren :)

Wegen dem Made in und Herstellerland habe ich mir überlegt, ob man in ( ) nicht angeben könnte "Medium", somit fällt der Film per se weg und es gibt keine Verwechslungsgefahr mehr mit dem Produktionsland des Filmes.

Benutzeravatar
Michael
Administrator
Beiträge: 1287
Registriert: Di 27. Okt 2015, 11:06

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von Michael »

Hat es eigentlich eine Bewandnis, dass das Feld "Zustand" in der Kategorie Film ausgegraut ist? Bringt mich gewiss nicht um, würde mich nur interessieren :)
Der Zustand ist eigentlich kein Eingabefeld und er ist bei jedem Objekttyp ausgegraut.
Es sollte hier ein Formular aufgehen, in dem man ganz genau angibt in welchem Zustand das Objekt ist. So würdest Du bei einem Buch oder Comic angeben können welche Ecken angeschlagen sind und in welchem Grad oder wo die Seiten bereits vergilbt sind etc.
Damit haben wir einen Bewertungsinstrument das alle gleich anlegen können.
Es handelt sich dabei um auswahlfelder, somit können wir Deine Angabe problemlos und richtig in jede andere Sprache übersetzen.

Und ja, der eine mag es weniger genau nehmen als der andere. Das fällt aber dann den nicht so genauen auf den Kopf, wenn es man sich deswegen schlechtere Bewertungen einfängt, wenn man es verkaufen möchte ;)
Der Zustand wird sich auch auf den Wert der Instanz auswirken. Wir haben also nicht nur einen Preisspiegel für das Objekt an sich, sondern auch für all seine Zustände.
Das ist für sich schon ein kleine Leistung, denn wir können leider keine Bewertungssysteme von Bewertungsunternehmen oder anderen Seiten übernehmen weil sie schlicht und ergreifend zuviel Spielraum lassen, als das eine korrekte Bewertung möglich ist.

Der Zustand funktioniert eigentlich schon, aber Ben hat das Ding (Datenbanktechnisch zwar richtig) so kompliziert angelegt, dass ich es nicht aus den Tabellen heraus bedienen kann ohne mich jedesmal mindestens eine halbe Stunde einzuarbeiten. Selbst Ben, kann es nicht einfach so bedienen und der hat es gemacht ;)
Also brauche ich dafür eine Maske. Die kommt aber erst nachdem die Tabelle fertig ist.
Damit ihr aber diesen Zustand nicht einfach mit Text belegt, habe ich ihn jetzt ausgegraut.
Wegen dem Made in und Herstellerland habe ich mir überlegt, ob man in ( ) nicht angeben könnte "Medium", somit fällt der Film per se weg und es gibt keine Verwechslungsgefahr mehr mit dem Produktionsland des Filmes.
Wo soll man in Klammer "Medium" eintragen? Beim "Made in"? Wäre da "Objekt" nicht besser. Denn es muss für alle Objekttypen passen.

Also "Made in (Objekt)"? Ich frage mich nur ob das nicht noch mehr verwirrt? Mich wundert es, dass überhaupt jemand mit dem "Made in" Probleme hat, denn das steht doch wirklich auf JEDEM Objekt. Auf meinem Pilot RP-S Medium Kugelschreiber der vor mir liegt steht auf dem Griff und auf der Mine "Japan" drauf. Dafür stammt mein Pilot G-2 07 aus Frankreich. Jetzt habe ich zwei Infos die mich nie interessiert haben, aber ich tortzdem interessant finde :lol:

Das "Herstellerland" sollte doch mehr zu Verwirrungen führen :(

halcyon
Beiträge: 92
Registriert: Fr 29. Apr 2016, 09:56
Kontaktdaten:

Re: Wie werden Filme denn nun angelegt?

Beitrag von halcyon »

Hui, danke für die ausführliche Erklärung. Das klingt äußerst interessant :D


Und hm, irgendwie hatte ich das nicht auf dem Schirm, dass sich das Made in und Herstellerland nicht nur auf Filme sondern auch auf die anderen Objekte auswirkt. Sorry, dafür. Aber wenigstens darfst du dich jetzt über gleich zwei "unnütze Wissen" freuen :lol:

Antworten